Über mich

Matthias Alexander aus der Familie Pauqué

Geboren im Jahre 1973 in Bad Reichenhall.

Nach dem Abitur in Mathematik und Physik durchlief ich die Offizierlaufbahn und Ausbildung zum Strahlflugzeugführer bei der Luftwaffe.

Durch zunehmende Einsichten entwickelte ich mich vom überzeugten Offizier zum Kriegsdienstverweigerer. Fliegerisch begeistert und nicht untalentiert fiel mir das Einschlagen eines neuen beruflichen Weges nicht immer leicht. Im Laufe der Jahre entdeckte ich jedoch immer mehr meinen Antrieb, im sozialen Bereich und für das Gemeinwohl tätig zu werden. So unterstütze ich den Aufbau neuer staatlicher Strukturen, die dem Gemeinwohl dienen. In diesem Zusammenhang beschäftige ich mich auch mit grundlegenden juristischen Fragen.

Die Zeitforschung – und damit auch die Geschichtsforschung – wurde zu einem wichtigen Bestandteil meines Interesses. Dazu trugen meine Begeisterung für Zahlen, Mathematik und Physik wesentlich bei. In diesem Zusammenhang studiere ich gegenwärtig die Werke von Walter Russell, arbeite bei der Übersetzung seiner Werke ins Deutsche mit und entwickle eine Synthese aus seinem und dem Wissen um den logarithmisch fraktalen, skaleninvarianten Aufbau der Schöpfung.

 

Ein etwas anderer Zugang zum Thema Raumzeit:

Auf einer Skitour im Januar 2017 auf den sog. Salzburger Hochthron des Portalberges Untersberg im schönen Österreich, der vielfach auch Mitternachtsberg genannt wird.

Portalberg Untersberg auf österreichischer Seite im Salzburger Land

=========

Rechtliches:

Die natürliche Person

Matthias Alexander P a u q u e ist Staatsangehörige im Königreich Preußen seit Geburt durch Abstammung,

nachgewiesen ggü. der BRD-Verwaltung unter Az. 22.8-870, EStA-Reg. Eintrag Nr. 4063189,

Nicht-Mitglied in der BRD,

und die natürliche Person

Matthias Alexander P a u q u é ist Staatsangehörige im Königreich Deutschland.

Alle Rechte vorbehalten.

(Hinweis: Für die Auflösung Preußens gibt es keine völkerrechtlich wirksame Grundlage. Das nach wie vor verbindliche Abkommen betreffend die Gesetze und Gebräuche des Landkrieges vom 18. Oktober 1907, die sog. Haager Landkriegsordnung von 1899 und 1907 verbietet eine Auflösung oder Annexion. Deshalb besteht das Völkerrechtssubjekt "Deutsches Reich", dessen konstitutiver Bestandteil das Kgr. Preußen ist, fort, wovon das Grundgesetz ausgeht und was das Bundesverfassungsgericht in seinem Urteil 2 BvF 1/73 vom 31.7.1973 bestätigt hat. Auch die Bundesregierung der BRD bestätigte dies im Bundestag in ihrer Antwort (18/5178) vom 30.6.2015. Auch ich möchte nicht zurück in die Vergangenheit, deshalb empfehle ich das Königreich Deutschland als Weg in eine glückliche Zukunft.)